Die aus China stammende Heilpflanze genießt in ihrem Herkunftsland seit Jahrtausenden hohe Wertschätzung – sie gilt als wirksames Mittel gegen vielerlei Beschwerden. Häufig kommt Dong Quai auch bei Haarausfall zur Anwendung. Welche Bewandtnis hat es mit diesem traditionellen Heilmittel? Was bewirken die Inhaltsstoffe der Pflanze im menschlichen Organismus und kann das Mittel Haarverlust rückgängig machen, der genetisch bedingt ist?

Populäre chinesische Pflanze Dong Quai gegen Haarausfall

Die krautige Pflanze Dong Quai – wissenschaftlicher Name “Angelica sinensis” und zu Deutsch “Chinesische Engelwurz” – setzt aromatisch duftende Blüten an und erreicht eine Höhe von etwa einem halben bis einem Meter. Gezüchtet wird sie hauptsächlich wegen der Wurzel, welcher besondere Heilkräfte zugeschrieben werden.

Bereits das älteste chinesische Heil- und Arzneipflanzenbuch beschreibt die blutaufbauende und harmonisierende Wirkung der Engelwurz. Dong Quai ist in China allerorts bekannt und spielt in der Volksheilkunde auch heute noch eine maßgebliche Rolle. Die Wurzel genießt seit jeher einen hervorragenden Ruf als Allheilmittel.

Sie bedient ein breites Spektrum unterschiedlicher Beschwerden – so soll Dong Quai auch Haarausfall stoppen und das Neuwachstum der Haare anregen. Im 18. Jahrhundert verhalf ein Jesuitenmissionar der Engelwurz auch in Europa zu einer gewissen Popularität. Dong Quai ist als Kräutertee erhältlich, als Pulver und Extrakt in Kapselform, als Tinktur oder in Tablettenform. Die Wurzel kann auch roh gegessen werden.

Chinesische Engelwurz – gesundheitsfördernd für Mann und Frau

Ein Mann und eine Frau stehen nebeneinander vor einem gelben Hintergrund und zeigen ihren daumen

Während Ginseng mit seiner potenzfördernden Wirkung vor allem bei Männern beliebt ist, sorgt Dong Quai bei Frauen für das hormonelle Gleichgewicht. Der ausgleichende Effekt auf den Östrogenspiegel hat der Wurzel den Beinamen “weiblicher Ginseng” eingebracht. Im Großteil der Anwendungsbeispiele profitieren jedoch beide Geschlechter gleichermaßen von der Heilkraft.

Ursprüngliche galt die Pflanze als Mittel gegen Stimmungsschwankungen und Verstopfung sowie zur Verbesserung der Fruchtbarkeit. Heute wird das Naturheilmittel bei einer Vielzahl unterschiedlichster Symptome und Leiden empfohlen.

Die Wurzel hat sich längst vom Geheimtipp zum weltweit nachgefragten Heilmittel gemausert und genießt mittlerweile auch von schulmedizinischer Seite hohe Akzeptanz. Zwar wird im Zusammenhang mit Dong Quai meist Frauengesundheit an erster Stelle genannt – eine Heilwirkung wird der Pflanze jedoch auch bei Beschwerden anderer Art zugeschrieben. Die Chinesische Engelwurz schafft Abhilfe bei:

  • Bluthochdruck, Herzerkrankungen
  • Anämie (Blutarmut)
  • Entzündungen
  • Gelenkschmerzen, Arthrose
  • Allergien
  • Erschöpfungszustände
  • Unwohlsein
  • Schwindel
  • Verstopfung
  • Haarausfall

Das Produkt wirkt stimmungsaufhellend, verbessert das Hautbild und wird in diversen Kräuterkombination auch erfolgreich gegen vorzeitigen Samenerguss und Nachtschweiß eingesetzt.

Die Wirkkraft von Dong Quai bei Haarverlust wird hingegen meist nur am Rande erwähnt. Das mag daran liegen, dass die Heilpflanze zumeist primär zu anderen Zwecken konsumiert wird und der kräftige Haarwuchs bestenfalls als positive Begleiterscheinung wahrgenommen wird. Insbesondere bei Menstruationsproblemen sind volles Haar und eine geschmeidige Haut willkommene Nebeneffekte der wiederhergestellten hormonellen Balance.

Kostenlose Beratung ☎

Wirkung von Dong Quai bei Haarverlust

Eine Bürste mit vielen Haaren liegt auf einem Holztisch

Die Pflanze bekämpft Viren, Bakterien und Pilze, wirkt gefäßerweiternd und krampflösend. Das Kraut ist reich an Vitaminen (Niacin, Carotin, Folsäure, Vitamin B12) und enthält sekundäre Pflanzenstoffe wie Cumarin, Polyphenole und Flavonoide. Hormonelle Dysbalancen verursachen eine Reihe von Beschwerden, dabei kommt es häufig zu Haarausfall.

Die hochaktiven Phytoöstrogene der chinesischen Engelwurz haben einen ausgleichenden Effekt auf den Östrogenspiegel. Diese bioaktiven Pflanzenbestandteile wirken regulierend, sie reduzieren Östrogenüberschuss und heben zu niedrige Hormonwerte auf Normalniveau. Mit dem erfolgreichen Einpendeln des Östrogenspiegels wird auch dem hormonbedingten Haarausfall definitiv ein Ende gesetzt. Die Haare beginnen wieder zu wachsen.

Kann Dong Quai den Haarverlust bei Androgenetischer Alopezie aufhalten?

Nicht nur Männer, auch Frauen sind von anlagebedingtem Haarausfall (Androgenetische Alopezie, AGA) betroffen. AGA ist die häufigste Form von Haarverlust. Das Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT) greift dabei die Haarfollikel an, dünnt den Haarwuchs aus und lässt ihn in vielen Fällen ganz zum Erliegen kommen.

DHT ist ein Androgen, ein männliches Sexualhormon, das in geringer Konzentration auch im weiblichen Organismus vorhanden ist. Dong Quai wird zwar auch ein leicht DHT-hemmender Effekt nachgesagt, der haarwuchsfördernde Einfluss der Pflanze kommt jedoch durch die stabilisierende Wirkung auf den Östrogenspiegel zustande.

Damit scheiden Männer als Klientel für die Engelwurz-Anwendung mehr oder minder aus, zumindest wenn es um die Behebung eines anlagebedingten Haarausfalls geht. Wer den Haarverlust mit DHT-Blockern bekämpfen will, kann durchaus – sofern keine Kontraindikation dagegen spricht – einen Versuch mit Dong Quai und anderen Pflanzen wie Sägepalme, Leinsamen und Brennnessel starten.

Weitere Arzneimittel, denen ein fördernder Effekt nachgesagt wird

Eine Packung mit Medikamenten liegt auf einem Tisch

Mit stärkeren Geschützen gegen die Umwandlung von Testosteron in DHT fährt der Arzneistoff Finasterid auf. Finasterid ist nur für Männer zugelassen, da es während der Schwangerschaft zu Fehlbildungen des Fötus führen kann. Auf Finasterid basierende Präparate sind verschreibungspflichtig: Somit ist der Hausarzt erster Ansprechpartner in puncto Behandlungsmaßnahmen mit DHT-Hemmern dieser Art.

Starke (z. B. Finasterid) und schwächere (z. B. pflanzliche Produkte wie Sägepalm- oder Grünteeextrakt) DHT-Blocker müssen ein Leben lang eingenommen werden, um dauerhaft gegen Haarausfall wirken zu können. Nach dem Absetzen fallen die Haare wieder aus. Die Effizienz einer DHT-hemmenden Komponente von Dong Quai bei Haarausfall ist noch nicht ausreichend erforscht.

Gesichert ist hingegen die Wirksamkeit der chinesischen Engelwurz gegen hormonell bedingten Haarverlust bei Frauen: Dong Quai stabilisiert den Östrogenspiegel und verhilft damit Haut und Haar wieder zu gewohnter Frische. Auch viele Männer mit erblich bedingtem Haarverlust nehmen pflanzliche oder synthetisch hergestellte Präparate ein, ehe sie sich schlussendlich für die Eigenhaarverpflanzung im Sinne einer zufriedenstellenden Problemlösung entscheiden.

Fazit: Dong Quai kann Haarausfall nicht wirklich stoppen

“Wenn die Haare weg sind, kommt die Frau, die sie hätte streicheln können”, ironisiert ein brasilianisches Sprichwort das altersbedingte Verwehen männlichen Haupthaars. Die Zeiten haben sich geändert – heute sind Sie als ein von Haarverlust Betroffener einem haarlosen Schicksal nicht mehr hilflos ausgeliefert. Oft haben Patienten im Vorfeld ihrer Haarverpflanzung vieles ausprobiert – Cremes, Haarwasser, Naturheilmittel, Medikamente.

Wenn es mit diversen Präparaten nicht nach Wunsch funktioniert, ist eine Haarimplantation oft der beste Weg. Die unter örtlicher Betäubung durchgeführte Eigenhaarverpflanzung ist in der Regel mit einer Sitzung erledigt. Ein Kurzresümee zum Thema Dong Quai und Haarausfall: Die alte chinesische Heilpflanze hat vielen Generationen von Frauen und Männern zu Gesundheit, mehr Wohlbefinden und Lebensfreude verholfen. Der “weibliche Ginseng” ist ein wertvoller Naturschatz, wobei seine Wirkung gegen Haarausfall nicht bewiesen ist. Männer mit anlagebedingtem Haarausfall sollten sich lieber nicht auf die asiatische Wunderpflanze verlassen und stattdessen ihr Problem lieber mit einer Haarimplantation dauerhaft lösen.

Individuelle und kostenlose Haaranalyse


Verwenden Sie jetzt unseren Haarrechner und Sie erhalten eine kostenlose und unverbindliche Analyse Ihrer Haarsituation!

Haarrechner starten

Diesen Beitrag teilen