Bei einer Haartransplantation ist der Hinterkopf aus vielen Gründen entscheidend. Durch die besondere Beschaffenheit der Haare dient dieses Areal als Spenderbereich für eine Eigenhaarbehandlung. Woran liegt das? Und was, wenn dort die Haare ausfallen?

Die Haartransplantation und der Hinterkopf

Für eine Haartransplantation wird vom Hinterkopf Eigenhaar entnommen, um dies an die kahlen Stellen zu verpflanzen. Die Haare in diesem Bereich haben eine besondere Eigenschaft, die sie für eine Transplantation besonders eignen.

Betroffene fragen sich nun, was passiert, wenn die Haare in diesem wichtigen Bereich ausfallen. Was kann man dagegen tun und ist eine Haarverpflanzung in diesem Fall auch noch möglich?

Haare im Spenderbereich sind resistent

Da bei einer Haartransplantation der Hinterkopf als Spenderbereich dient, müssen dort ausreichend Haare vorhanden sein, um eine erfolgreiche Behandlung möglich zu machen.

Für die besondere Eignung der Haarfollikel sorgt eine Eigenschaft, die die Haare in diesem Bereich auszeichnet. Diese sind resistent gegenüber dem männlichen Sexualhormon Dihydrotestosteron, das verantwortlich für den häufig auftretenden hormonell bedingten Haarausfall ist.

Werden die Grafts aus diesem robusten Bereich entnommen, fallen sie nach der Verpflanzung ebenfalls nicht wieder aus. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Haartransplantation dauerhaft hält.

Heilung & Nachsorge nach dem Eingriff

Nach einer Haartransplantation ist der Hinterkopf ebenso von Wundbildung betroffen, wie der Empfängerbereich. Rötungen, Juckreiz und leichte Schwellungen sind auch in diesem Areal völlig normal.

Verwenden Sie die vom Arzt empfohlenen Produkte, um einen optimale Heilungsverlauf sicherzustellen. Sie sollten ich außerdem in Geduld üben, denn es benötigt Zeit, bis sich das Haarwachstum nach dem Eingriff vollständig regeneriert.

In manchen Fällen kommt es aber gar nicht soweit, da die Haare auch im Spenderbereich ausfallen. Betroffene fragen sich dann, wie sie vorgehen sollen. Ist eine Behandlung dennoch möglich?

Haartransplantation auch am Hinterkopf möglich?

Vor Haartransplantation Hinterkopf im Fokus
Fallen die Haare auch am Hinterkopf aus, sollten sie zunächst auf Ursachenforschung gehen. Da die Haare resistent gegenüber dem für Haarausfall verantwortlichen DHT sind, liegt vermutlich eine Krankheit vor.

Der Grund für den Haarverlust sollte von einem Arzt untersucht werden, um auch Ihre Gesundheit zu schützen. Erst wenn die Ursache gefunden wurde, kann eine Haartransplantation am Hinterkopf in Betracht gezogen werden.

Sofern Sie über die Ursachen im Klaren sind und sollte nichts gegen eine Eigenhaarbehandlung einzuwenden sein, kommt es in erster Linie auf Ihre Haarsituation an. Die Beschaffenheit der Haare und das Vorhandensein von ausreichend Spenderhaar muss von einem Experten untersucht werden.

Gespräch mit dem Arzt suchen

Bei Haarverlust am Hinterkopf ist ein Besuch beim Arzt dringend empfohlen. Eine mögliche Erkrankung sollte abgeklärt werden, um Ihre Gesundheit zu schützen. Die Ursachen für das Ausfallen der Haare sollte gefunden werden, da eine Krankheit auch weitere Folgen mit sich bringen kann.

Sind die Gründe bekannt und sie wünschen sich eine FUE-Haartransplantation am Hinterkopf, sollten Sie sich an eine professionelle Haarklinik wenden. Die zertifizierten Experten der First Hair Clinic stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin und starten Sie die kostenlose Haaranalyse, um mehr zu erfahren.

Fazit: Für die Haartransplantation ist der Hinterkopf entscheidend

Bei einer Haartransplantation ist der Hinterkopf ein entscheidender Faktor. Er dient in der Regel als Spenderbereich, da die Haare dort resistent gegenüber Dihydrotestosteron sind.

Fallen die Haare in diesem Areal aus, ist Vorsicht geboten. Im Gespräch mit einem Arzt sollten mögliche Erkrankungen abgeklärt werden, um Ihre Gesundheit zu schützen.

Sofern ausreichend Spenderhaare vorhanden sind und auch gesundheitlich nichts gegen eine Verpflanzung der Haare spricht, sollten Sie sich an die Spezialisten einer Haarklinik wenden. Die Experten der First Hair Clinic stehen Ihnen für eine unverbindliche Beratung gerne zur Verfügung.

Individuelle und kostenlose Haaranalyse


Verwenden Sie jetzt unseren Haarrechner und Sie erhalten eine kostenlose und unverbindliche Analyse Ihrer Haarsituation!

Haarrechner starten

Diesen Beitrag teilen