Für viele Menschen stellt Haarverlust ein größeres kosmetisches Problem dar und kratzt tüchtig am Selbstbewusstsein. Die Haarausfall Forschung schreitet immer weiter fort. So können neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt werden. Eine dieser Methoden ist die Haartransplantation. Wie sieht die Zukunft für Menschen mit Haarschwund aus?

Dank Haarausfall Forschung wieder volles Haar?

Die Haarausfall Forschung geht aktiv gegen Haarausfall mit Kamm und Bürste vor

Die Haarausfall Forschung befasst sich mit den verschiedenen Arten von Haarschwund, den Ursachen und den Behandlungsmöglichkeiten. Es gibt verschiedene Arten:

  • diffuser Haarausfall
  • kreisrunder Haarausfall
  • vernarbender Haarausfall
  • erblich bedingter Haarausfall

Der erblich bedingte Haarverlust, die androgenetische Alopezie, ist die häufigste Form und betrifft ungefähr 80 Prozent aller Männer. Daher steht er auch im Fokus der Forschung.

Abhängig von der Art des Haarausfalls gibt es verschiedene Ursachen und Behandlungsmethoden. Bei verschiedenen Formen wie dem diffusen, kreisrunden und vernarbenden Haarschwund kommt es auf die Behandlung der Ursache an, um das Fortschreiten des Problems aufzuhalten.

Ein erblich bedingter Haarausfall ist genetisch bedingt. Die Ursache dafür ist eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon DHT, das als Abbauprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron entsteht. Die Forschung sucht nach neuartigen Behandlungsmöglichkeiten. Dazu zählen Haarwuchsmittel und Shampoos, aber auch die Haarimplantation als dauerhafte Lösung.

Neuartige Methoden im Fokus

Für die Haarverpflanzung als dauerhafte Lösung gibt es verschiedene Methoden. Die Streifentechnik, bei der ein Kopfhautstreifen vom Hinterkopf entnommen und in Grafts zerlegt wird, bildete hierbei den Anfang. Inzwischen gibt es fortschrittlichere und präzisere Anwendungen. Diese Techniken haben eine ganze Reihe von Vorteilen. Sie sind gut verträglich und reduzieren die Belastung für den Patienten.

Welche Vorteile haben die neuen Methoden der Eigenhaarverpflanzung?

Die neuen Anwendungen für die Haarverpflanzung sind das Ergebnis der Haarausfall Forschung. Sie verwenden immer feinere Instrumente und nutzen auch neuartige Verfahren für die Betäubung. Die Vorteile im Überblick:

  • schmerzarm
  • Belastung für den Patienten wird reduziert
  • schnelle Heilung
  • Infektionsrisiko wird immer geringer
  • so gut wie keine Narbenbildung
  • hohe Anwuchsrate
  • maximale Haardichte

Da mit feinen Instrumenten gearbeitet wird, werden die Schnitte in der Kopfhaut immer kleiner. Das führt zu einer geringeren Narbenbildung, einem niedrigen Infektionsrisiko und einer schnellen Heilung.

Die Grafts können dichter aneinander gesetzt werden, was eine hohe Haardichte und ein natürliches Ergebnis bedeutet. Es hängt von Ihrer persönlichen Haarsituation ab, welche Methode der Arzt anwendet. Er wird Sie über die verschiedenen Verfahren und deren Ablauf beraten.

Aktuelle Methoden für die Haarverpflanzung

Die Haarausfall Forschung versucht die aktuellen Methoden effektiver zu machen

Zu den neuesten Techniken in der Haarverpflanzung gehört die FUE-Methode. Mit einer Hohlnadel entnimmt der Arzt die Haarfollikel vom Hinterkopf. So entstehen winzige Einstiche, die nicht vernäht werden müssen und punktförmig abheilen. Die Narben sind nur winzig klein.

Die entnommenen Haarfollikel bewahrt der Arzt in einer Nährlösung auf, damit sie nicht absterben. Im Empfängerbereich der Haare sticht er kleine Kanäle, um die entnommenen Haarfollikel in die Kopfhaut einzusetzen.

Dieses Verfahren wurde aufgrund der Haarausfall Forschung bereits revolutioniert. Immer feinere Instrumente werden verwendet, um das Ergebnis perfekt zu machen.

Inzwischen werden längst nicht nur Kopfhaare transplantiert. Patienten, die unter dünnen Augenbrauen oder schwach ausgeprägten Wimpern leiden, können sich Augenbrauen oder Wimpern transplantieren lassen. Auch die Transplantation von Barthaaren ist möglich.

Wie könnte die Zukunft dank Haarausfall Forschung aussehen?

Die Haarausfall Forschung strebt das Klonen von Haaren an

Wie die Weiterentwicklung im Bereich der Eigenhaarbehandlungen aussehen könnte, darüber kann nur spekuliert werden. Fest steht jedoch, dass die Belastung für den Patienten immer geringer wird. Künftig könnten sogar Patienten von der Haarausfall Forschung profitieren, die kaum noch Haare auf dem Kopf haben.

Die Forscher arbeiten daran, Haare zu klonen. Das kann direkt auf der Kopfhaut, aber auch mit entnommenen Haarfollikeln, im Labor erfolgen. Die ersten Erfolge konnten bei verschiedenen Versuchen bereits verzeichnet werden. Ehe diese Methode jedoch ausgereift genug ist, um sie bei vielen Patienten erfolgreich anzuwenden, ist es noch ein langer Weg.

Das Klonen von Haaren könnte auch den Patienten zugutekommen, die aufgrund von Verbrennungen der Kopfhaut die Haare verloren haben und unter großflächigen Narben leiden. Die geklonten Haare könnten in die verbrannten Stellen transplantiert werden.

Die Haarausfall Forschung arbeitet auch an neuen Instrumenten für die Haarimplantation. So könnte eine noch schnellere Heilung erzielt werden. Mit der entsprechenden Behandlung der Kopfhaut, beispielsweise mit natürlichen Produkten, könnte eine noch schnellere Heilung und eine höhere Anwuchsrate erzielt werden.

Inzwischen ist die Haarverpflanzung auch bei Angstpatienten kein Problem mehr, da bereits neuartige Verfahren für die örtliche Betäubung entwickelt wurden.

Fazit: Immer neue Erkenntnisse in der Haarausfall Forschung

Menschen mit Haarschwund können aufgrund neuer Behandlungsoptionen Hoffnung schöpfen. Die Haarausfall Forschung schreitet immer weiter fort. Sie erforscht die Ursachen von Haarschwund und entwickelt neue Anwendungen, die noch mehr Vorteile für die Patienten bereitstellen.

Es werden neue Methoden mit besseren und präziseren Instrumenten entwickelt, die für den Patienten eine geringere Belastung und eine schnellere Heilung versprechen. Gegenwärtig arbeitet die Haarausfall Forschung daran, Haare zu klonen. Davon könnten Patienten profitieren, die unter weit fortgeschrittenem Haarschwund leiden. Auch wenn schon die ersten Erfolge bei Versuchen verzeichnet wurden, dauert es noch einige Jahre, bis diese Methode reif für die Anwendung ist.

Entscheiden Sie sich für die First Hair Clinic, um eine Haarverpflanzung ausführen zu lassen, können Sie dort bereits von neuartigen und gut verträglichen Methoden profitieren.

Individuelle und kostenlose Haaranalyse


Verwenden Sie jetzt unseren Haarrechner und Sie erhalten eine kostenlose und unverbindliche Analyse Ihrer Haarsituation!

Haarrechner starten

Diesen Beitrag teilen