Durch eine Transplantation von Eigenhaar können Sie gegen kahle Stellen und großflächigen Haarausfall vorgehen. Es ist ein Fakt, dass das Selbstbewusstsein und Ihr Wohlbefinden in Gesellschaft durchaus mit dichtem Haar und der Vermeidung einer “unfreiwilligen” Glatze im Zusammenhang stehen. Hier erfahren Sie, warum eine Haartransplantation zum Erfolg führt und was Sie selbst tun können, um die Einheilung der transplantierten Follikel zu unterstützen.

Wichtig nach einer Haartransplantation: Erfolg erfordert Mitarbeit des Patienten

Das Behandlungsteam der First Hair Clinic nimmt die Implantation von Eigenhaar unter strengsten hygienischen Bedingungen mit langjähriger Erfahrung vor. Nur die modernste Technik kommt zum Einsatz und gibt Ihnen die Gewährleistung, dass von Seiten der Klinik aus alles für den Haarverpflanzung Erfolg getan wird.
Aus diesem Grund blickt das Team auf eine Anwuchsrate von 95%-98% zurück.

In der Fachpresse wird eine Erfolgsrate von 75 bis 95% genannt, was im Vergleich zu den Ergebnissen in der First Hair Clinic niedriger angesiedelt ist. Damit die verpflanzten Follikel einwachsen und eine Entzündung der mikrofeinen Wunden im Spender- und Empfängerbereich ausgeschlossen wird, sind maximale Hygiene und Schonung nötig.

Da der Erfolg von der Mitarbeit des Patienten abhängt, werden Sie bereits vor der Behandlung ausführlich über Ihr Verhalten und die Grundregeln nach dem Eingriff informiert. Halten Sie sich an diese Anweisungen, steht dem Behandlungserfolg nichts entgegen und Ihr Haar wird dicht und fest in Ihrer Kopfhaut einwachsen.

Da die größten Risiken nach einer Haartransplantation in einer möglichen Infektion durch Keime oder der Lockerung der Follikel durch schweißtreibende Aktivitäten wie Sport basieren, werden Sie über diese Gefahren ausführlich aufgeklärt. Alle wichtigen Fragen in Bezug auf die Haarverpflanzung, den Erfolg und Ihre Mitwirkung können und sollten Sie direkt im Beratungsgespräch bei der First Hair Clinic stellen.

Sicherheit für Erfolgsquote basiert auf Einhaltung der ärztlichen Empfehlungen

Man begutachtet im Spiegel seinen Haarausfall

Die hauptsächliche Hürde ist geschafft. Sie haben den minimalinvasiven Eingriff vornehmen, sich Eigenhaar am Hinterkopf entnehmen und im Spenderbereich verpflanzen lassen. Vorab haben Sie in der Beratung erfahren, wie Sie sich postoperativ verhalten und was Sie vermeiden sollten. Nun sind Sie allein verantwortlich und sorgen mit der Einhaltung der ärztlichen Anweisungen dafür, dass Ihre Haartransplantation von Erfolg begleitet wird.

Aus Erfahrung informiert das Team der First Hair Clinic über die Bedeutung Ihrer Mitwirkung und darüber, dass kein einziger Fall von Haarausfall nach der Eigenhaarimplantation bekannt ist. Im Verhältnis zu Ihrer neuen Attraktivität und Selbstsicherheit sind ein paar Wochen Verzicht auf Sport und starke Belastungen keine wirkliche Einschränkung.

In dem Moment, in dem Sie sich für eine Eigenhaarverpflanzung entschieden und die Implantation von Grafts gewählt haben, legten Sie den Grundstein für vollen Haarwuchs und eine problemlose Einheilung der Haarfollikel im Empfängerbereich. Da in der First Hair Clinic mit modernsten Techniken gearbeitet und der minimalinvasive Eingriff unter hygienischsten Bedingungen vorgenommen wird, können Sie sich auf das beste Ergebnis und die gewünschte Ausstrahlung verlassen.

Mit einer Erfolgsquote von 95%-98% der Anwuchsrate ist die Haarimplantation die einzige und beste Möglichkeit, die voranschreitende Glatzenbildung zu bekämpfen und wirklich etwas für Ihre Ästhetik und Ihr Wohlbefinden zu tun. Neben den Hinweisen zum Sport, zur Sauna und zu enormer Anstrengung in den ersten 3 Wochen nach dem Eingriff werden Sie auch über die wichtigen Faktoren in der Haar- und Kopfhautpflege informiert. Die Befolgung der Anweisungen ist einfach, da Sie alle Informationen auch schriftlich mit nach Hause bekommen und bei Unsicherheit immer nachsehen können.

Es gibt keinen Grund, warum die Grafts nicht einwachsen sollten

Ärztin sortiert die Haarfollikel in einer Schale mit Biotin-Lösung

Bei dieser Aussage handelt es sich nicht um eine steile These, sondern um die Fakten bei allen Behandlungen in der First Hair Clinic. In regelmäßigen Abständen werden Sie via Foto nachuntersucht und bekommen ein Feedback, wie sich Ihr Haarwuchs entwickelt und ob die Heilung gut verläuft. Sie können sich bei einer Haartransplantation auf den Erfolg verlassen und sich sicher sein, dass das Behandlungsteam alles tut, um Ihnen bei Ihrem Wunsch nach vollem Haar zu helfen.

Postoperativer Haarausfall oder die Abstoßung der verpflanzten Follikel sind dem Team der First Hair Clinic nicht bekannt. Alle behandelten Patienten haben bei einer Haarverpflanzung vom Erfolg profitiert und bei Einhaltung der Empfehlungen über einen dichten und gesunden Haarwuchs berichtet. Lassen Sie sich nicht irritieren, wenn Sie in den ersten 3 Monaten keinen wirklichen Erfolg bemerken. Auch wenn die hauchfeinen Haare, über die Sie sich bereits gefreut haben nach 2 bis 3 Wochen ausfallen, besteht kein Grund zur Besorgnis. Dieser Umstand ist völlig normal und basiert auf dem Operationsschock, über den sie sich keine Gedanken machen müssen.

In einem Zeitraum zwischen 3 und 6 Monaten nach der Haarimplantation spießt Ihr Haar dicht und stark aus einem Follikel, das vollständig in der Kopfhaut eingewachsen ist. Nun passt sich das implantierte Haar Ihrem natürlichen Haarwuchs an und zeigt weder in der Stärke noch in der Wuchsgeschwindigkeit Unterschiede auf. Der Haartransplantation Erfolg steht mit 95%-98% außer Frage.

Die Haarverpflanzung ist auf Erfolg ausrichtet – aus Erfahrung!

Der Haartransplantation Erfolg spricht für sich

Wenn Sie sich für eine Haartransplantation entscheiden, ist der Behandlungserfolg Ihr dringendstes Anliegen. Sie tragen die vollen Kosten für eine Eigenhaarimplantation und wünschen sich nichts sehnlicher, als die kahlen Stellen auf dem Oberkopf, im Bereich der Geheimratsecken oder am frontseitigen Haaransatz zu füllen.

Ob die Haartransplantation von Erfolg gekrönt ist, hängt zum einen von einem erfahrenen Team und zum zweiten von Ihrer Mitarbeit in der Heilungsphase ab. Es gibt einige Einflüsse, die den Haarwuchs und die Stabilisierung der Grafts beeinflussen. Bei Behandlungen durch das Team der First Hair Clinic ist von einer hohen Erfolgsquote die Rede, sodass Sie sich auf das gewünschte Ergebnis verlassen können.

Laut eigener Aussagen ist es noch bei keinem Patienten nach einer Haarverpflanzung zum Verlust der Grafts und der damit verbundenen Bildung kahler Stellen im Empfängerbereich gekommen. Gleichzeitig weist die First Hair Clinic aber auch darauf hin, dass bei einer Haarverpflanzung der Erfolg auch darauf beruht, dass Sie die Anweisungen des Behandlungsteams beachten und die Tipps für die ersten Wochen nach dem Eingriff ernst nehmen.

Besonders wichtig ist es, dass Sie in der ersten Woche nach dem Eingriff jegliche Form der Aktivität vermeiden. Bis zu drei Wochen nach dem Eigenhaarimplantat sollten Sie aktiven Sport ausschließen und Unternehmungen aussparen, die eine bakterielle Infektion begünstigen. Sauna- und Schwimmbadbesuche oder Leistungssport sind in den ersten drei Wochen nach dem Eingriff ein Tabu. Tauchen gern erst nach 6 Wochen post OP. Halten Sie sich an diese Vorgabe, wird Ihre Haartransplantation von Erfolg gekrönt und Ihr dichter Haarwuchs ein Anlass zur Freude sein.

Diesen Beitrag teilen