Viele Menschen leider unter einer hohen Stirn. Der zurückgehende Haaransatz ist für jeden direkt sichtbar und kann nicht versteckt werden. Es muss eine Lösung her, die Abhilfe schafft. Mit der Haartransplantation ist genau das möglich.

Wirkungsvoll gegen eine Hohe Stirn: Die Haartransplantation

Eine hohe Stirn fällt direkt auf und ist schwer zu verstecken. Im Gespräch mit seinem Gegenüber machen sich Betroffene häufig Sorgen um das Aussehen des zurückgehenden Haaransatzes.

Dieser Zustand kann in einer schweren psychischen Belastung münden, die dem Betroffenen zu schaffen macht. Zur Bekämpfung des Leidens ist eine Beseitigung der unglücklichen Haarsituation notwendig.

Hier kommt die Eigenhaarbehandlung ins Spiel. Die hohe Stirn kann mit einer Haartransplantation optimal bekämpft werden. Für Personen, die darunter leiden, bietet sie eine empfehlenswerte Behandlungsmöglichkeit. Aber wer leidet eigentlich darunter?

Wie entsteht eine hohe Stirn?

Unter einer hohen Stirn können sowohl Männer als auch Frauen leiden. Wen es betrifft hängt auch von den Genen ab, in denen die Höhe des Haaransatzes bereits bestimmt ist.

Die Ursachen für Haarausfall bei Frauen können vielseitig sein. Auch eine hormonelle Veränderung, wie zum Beispiel in den Wechseljahren, kann die Lichtung im Stirnbereich auslösen und den Haaransatz unschön nach oben verschieben.

Vorsicht ist beim Tragen von Zöpfen angebracht. Werden die Haare streng nach hinten gespannt, kann das die Haarwurzeln stark beanspruchen und auf Dauer schwächen. Ein anschließendes Ausfallen an den Wurzeln in der Stirn kann daraus durchaus resultieren.

Ein bekanntes Problem ist der Rückgang der Haare im Schläfenbereich bei Männern in zunehmendem Alter. Mit einer Haartransplantation kann eine hohe Stirn beim Mann jedoch in den Griff bekommen werden.

Zurück zur natürlichen Haarlinie

Auf eine Hohe Stirn wird vor der Haartransplantation eine Haarlinie eingezeichnet
Ein natürlicher und ästhetischer Look kann nur mit einer glaubwürdigen Haarlinie garantiert werden. Der erste Schritt der Behandlung ist das Einzeichnen eben jener Linie, die einen natürlichen Haaransatz darstellen soll.

Wurde die Haarlinie festgelegt, werden einzelne Grafts aus dem Spenderbereich am Hinterkopf entnommen und in den Transplantationsbereich versetzt. Nur durch das Versetzen einzelner Grafts wird sichergestellt, dass sich keine großen und unschönen Narben an der Stirn bilden. Schließlich ist die Stirn schwer zu verstecken und für jeden immer sichtbar.

Auch deshalb ist die Wahl der richtigen Technik zentral für das Endergebnis. Für ein optimales Resultat bedarf es moderner Methoden.

Die beste Methode zur Behandlung

Um eine hohe Stirn mit einer Haartransplantation zu behandeln, hat sich die Diamant-Methode als die beste Möglichkeit etabliert, ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

Die Grafts werden mit der FUE-Technik aus dem Spenderbereich entnommen und in eine Nährlösung gelegt. Mit einer feinen Diamant-Klinge werden die Haarkanäle geöffnet, in die die Grafts dann gesetzt werden.

Da durch die feinen Diamant-Klingen eine hohe Präzision gewährleistet werden kann und die Wundgrößen minimalisiert sind, verläuft die Heilung nach der Haartransplantation schneller und es bilden sich keine sichtbaren Narben. Diese würden vor allem an der Stirn störend auffallen.

Ein erfahrener Spezialist ist wichtig

Vor allem an der Stirn ist es wesentlich, gute Ergebnisse zu erzielen. Ein verpfuschter Eingriff ist für jeden deutlich sichtbar und die Stirn kaum zu verstecken. Gerade deshalb ist es essentiell, gegen eine hohe Stirn die Haartransplantation von einem absoluten Spezialisten durchführen zu lassen.

Um eine natürliche Haarlinie zu erreichen ist die Erfahrung des durchführenden Experten von großer Bedeutung. Auch die Gleichmäßigkeit der verpflanzten Grafts ist wichtig. Zu gleichmäßige und viele Haare wirken schnell unnatürlich und fallen einem Außenstehenden unangenehm auf.

Vertrauen Sie auf einen erfahrenen Spezialisten, um sich den Ärger einer nicht zufriedenstellenden Haarverpflanzung zu sparen. Ihre Experten der First Hair Clinic beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten, die für Sie bestehen.

Fazit: Hohe Stirn wird durch Haartransplantation effektiv beseitigt

Haarausfall und ein zurückgehender Haaransatz kann schwere psychische Folgen mit sich bringen. Eine effektive Behandlung zu finden ist wichtig, um das Leiden zu bekämpfen.

Wer davon betroffen ist, hängt von den Genen ab, kann aber auch durch äußere Einflüsse bedingt werden. Gegen eine hohe Stirn bei der Frau ist eine Haartransplantation ebenso die effektivste Methode, wie beim Mann.

Die Wahl eines erfahrenen Spezialisten spielt eine große Rolle. Ein verpfuschter Eingriff ist an der Stirn direkt sichtbar und ein unnatürliches Ergebnis fällt sofort auf.

Treffen Sie die richtige Wahl, steht Ihrem Haarglück nichts mehr im Wege. Dann ist auch für Sie ein natürlicher Haaransatz in greifbarer Nähe.

Individuelle und kostenlose Haaranalyse


Verwenden Sie jetzt unseren Haarrechner und Sie erhalten eine kostenlose und unverbindliche Analyse Ihrer Haarsituation!

Haarrechner starten

Diesen Beitrag teilen