Sind kostengünstige Haartransplantationen in Deutschland möglich?

Gerade Menschen mit lichter werdendem oder ausfallendem Haar träumen davon. Und dieser Traum kann mittels einer Haartransplantation Realität werden. Jedenfalls theoretisch! Doch die meisten lassen sich von den viel zu hohen Preisen der Behandlung abschrecken. Manche entscheiden sich daraufhin für den Umweg übers Ausland, wo deutliche niedrigere Kosten als in Deutschland anfallen.

Andere stellen sich hoffnungsvoll die Frage: „Ist eine Haartransplantation nicht auch in Deutschland erschwinglich?“ Unsere Antwort: Ja, ist sie. Hier wollen wir einmal aufzeigen, wie die Preise einer Haartransplantation aufgeschlüsselt sind und wo man sich auch im Innenland einer kostengünstigen Haartransplantation unterziehen kann.

Hard Facts – Wie setzt sich der Preis einer Haartransplantation zusammen?

Günstige Haartransplantation in DeutschlandAuf der Suche nach den Kosten einer Haartransplantation gelangt man häufig zu ganz verschiedenen Ergebnissen und Werten. Doch woher rührt das? Und welcher Information kann man nun Glauben schenken? Und noch wichtiger: Welches Ergebnis ist tatsächlich in Relation das Günstigste? Dafür werfen wir einmal einen Blick auf die Faktoren, die für den Preis am ausschlaggebendsten sind.

Eine entscheidende Rolle für die Preiskalkulation spielt vor allem die Menge der zu transplantierenden Grafts. Professionelle Kliniken berechnen hierfür einen Fixpreis pro Graft. Je nachdem wie weit der Haarausfall schon fortgeschritten ist, wird eine unterschiedliche Anzahl an Grafts benötigt. Zuzüglich werden auch noch die Betäubung und die Pflege der Entnahmestelle berechnet.

Nice to know: Kontrolle durch Gebührenordnung

Bei der Preisgestaltung spielt in Deutschland die Gebührenordnung für Ärzte eine wichtige Rolle. Beispielsweise können Ärzte keine wahllosen Preise für eine Behandlung verlangen. So ist darin unter anderem geregelt, dass die Transplantation eines Grafts 4,66 Euro kosten sollte. Dazu kommen oben genannte Fixkosten für die Betäubung (16,22 Euro) und die Anlage des Haartransplantat (160 Euro)

Klartext: Was nimmt Deutschland für Haartransplantationen?

Wie eingangs erklärt, sind die Fixkosten überschaubar. Der Preis bestimmt sich bei der Haartransplantation in Deutschland im Wesentlichen aus der Menge der zu transplantierenden Grafts. Diese können je nach zu behandelnder Fläche jedoch zwischen 800 und 3500 liegen. Dies zeigt, dass die Bandbreite sehr hoch ist. Hier einmal ein paar Rechenbeispiele, bei denen die Fixkosten wie oben berechnet und der Graft mit 4,66 € veranschlagt wird. Dazu können noch Kosten für die Voruntersuchung und die Nachsorge kommen.

  • 800 Grafts: 3905,09 €
  • 1600 Grafts: 7633, 09 €
  • 2500 Grafts: 11827,09 €
  • 3500 Graft: 16487,09 €

Woher kommen dann trotzdem die unterschiedlichen Preise?

Leider hält sich nicht jede Klinik an die Gebührenordnung für Ärzte oder wirbt mit Komplettangeboten. Dies mag für jemanden mit einer hohen Anzahl an benötigten Grafts günstig sein, für jemanden mit vielen noch vorhandenen Haaren jedoch nicht. Ebenfalls ist hier das Risiko groß, dass eben nicht im Sinne des Patienten gearbeitet wird, sondern aus wirtschaftlicher Sicht für die Klinik. Dies führt dann meist zu einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis. Hinzukommt, dass Extrakosten für die Nachsorge berechnet werden können.

Viele Kliniken gestalten die Haarverpflanzung auch dadurch günstiger, dass Sie attraktive Zusatzangebote in den Preis der Haartransplantation integrieren. Ein gutes Beispiel hierfür ist die First Hair Clinic, die Haartransplantationen in Frankfurt durchführen; diese bietet zum Beispiel die Fahrtkostenübernahme bis 250 € an.

Wie finde ich eine günstige und seriöse Klinik?
Regeneration nach der Haartransplantation

Dies ist die tatsächlich relevante Frage, die man sich stellen sollte, wenn man sich einer Haartransplantation unterziehen möchte. Zunächst sollte man Kliniken ausschließen, die Festpreise anbieten, denn dies entspricht nicht der Gebührenverordnung für Ärzte, die schließlich zum Schutz des Patienten eingeführt wurde.

Besonders wichtig ist es aber, sich die Qualifizierungen des behandelnden Teams anzuschauen – hier sollte man darauf achten, dass es sich ausschließlich um Experten und medizinische Fachkräfte handelt, die bereits viele Jahre Erfahrungen in der FUE Haartransplantation in Deutschland haben.

Die lange Erfahrung ist notwendig, um kompetent über die Anzahl der zu transplantierenden Grafts zu beraten. Nur mit der passenden Beratung passen später Preis und Ergebnis zusammen. Daneben kann man sich natürlich dank des Internets viele persönliche Erfahrungen mit verschiedenen Kliniken nachlesen. Dazu reicht es, bei Google „Haartransplantation in Deutschland Empfehlungen“ einzugeben und schon erhält man sowohl professionelle als auch ganz persönliche Empfehlungen.

Allgemein lässt sich festhalten, dass viele Kliniken bei einer Haartransplantation in Deutschland preislich nicht mit denen im Ausland mithalten können. Meistens werden die Kosten für die Leistungen rund um die Haartransplantation viel zu hoch berechnet. Es gibt aber mittlerweile auch Kliniken, die eine günstige Haartransplantation in Deutschland anbieten und das ohne Verlust von Qualität. Das wichtige bei der Wahl ist, bei günstigen Angeboten immer auf die Qualifizierung der Ärzte und die Zertifizierungen des Fachpersonals zu achten – stimmen die Voraussetzungen, ist also auch eine günstige Haartransplantation in Deutschland möglich.

Diesen Beitrag teilen